Willkommen auf der CReLES-Website

Das Projekt wird über das Erasmus+-Programm der Europäischen Union finanziert. Die Partner dieses dreijährigen Projekts sind:

Das Projekt

Die Zunahme der kulturellen und sprachlichen Vielfalt der Schüler*innen als Folge der Migration ist der Ausgangspunkt für dieses Projekt. Angesichts des Zustroms von Migrant*innen sowie Flüchtlingen nach Europa und des internationalen Ziels, eine nachhaltige Entwicklung, eine integrative und gerechte Bildung für alle zu erreichen, zielt das Projekt darauf ab, die integrative Bildung von Schüler*innen mit Migrationshintergrund sowie Schulleitungen, die solche integrativen Bildungsprozesse an ihren Schulen entwickeln, zu unterstützen.

Die Forschung zeigt, dass Lernende mit Migrationshintergrund in ihren Schulleistungen oft weit hinter ihren einheimischen Kolleg*innen zurückbleiben. Berufliche Fortbildung von Lehrer*innen, die den unterschiedlichen Lernbedürfnissen aller Schüler*innen gerecht werden wollen, soll unterstützt werden. Für die Festlegung von produktiven Entwicklungszielen und für die Einleitung und Steuerung von Entwicklungsprozessen in diesem Feld ist die Rolle der Schulleitung von großer Bedeutung. Das Projekt konzentriert sich daher auf die Unterstützung von Schulleitungen, die auf die Lernbedürfnisse einer kulturell vielfältigen Schülerpopulation durch entsprechende Gestaltung von Unterricht, Schulleben und Lehrerarbeit eingehen wollen.

Das Projekt intendiert:

die Identifizierung und Verbreitung innovativer Praktiken einer kultursensiblen Schulleitung

die Entwicklung von Kriterien und Indikatoren für kultursensible Entwicklungsprozesse und Schulleitungen

die Bereitstellung hochwertiger Gestaltungsvorschläge und Materialien für die Schulleitungsaus- und -fortbildung

die Entwicklung eines MOOC für Schulleiter*innen sowie für andere Interessent*innen außerhalb des Projekts

Aktivitäten des Projekts

Vergleichende Analyse der Politiken und Unterstützungsangeboten für kultursensible Schulleitung in den vier Partnerländern

Umfrage unter Schulen in den vier Partnerländern, um die Praxis und Unterstützung von kultursensibler Schulleitung zu untersuchen

Schul-Fallstudien in den vier Partnerländern

Konzeptionelle Landkarte des Forschungsprojekts

Entwicklung eines Trainingsprogramms und einer Lernumgebung für kultursensible Schulleitung

Entwicklung von Kriterien und Indikatoren kultursensibler Schulleitung für die Evaluation der Projektergebnisse

Publikationen und Veranstaltungen für Multiplikator*innen zur Verbreitung, Präsentation, Bewusstseinsbildung und Bewertung der Projektergebnisse

Entwicklung eines MOOC für kultursensible Schulleitung